Kieferorthopädie

 

Kieferorthopädische Behandlung

Eine kieferorthopädische Behandlung ist dafür da, um Ihre Zähne lange und gesund zu erhalten, damit Sie lange Freude damit haben und gut kauen können.

Behandlungen von Zahn- und Kieferfehlstellungen sind heute bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen jeden Alters möglich und mit modernen, innovativen Methoden, zahnfarbenen Brackets oder transparenten Aligner-Schienen können wir Ihre Zähne angenehm und praktisch unsichtbar bewegen.

Kieferorthopädische Behandlung ist keine ästhetische Behandlung. Es ist natürlich schön, dass danach auch ein bezauberndes Lächeln entsteht und die Zähne gerade stehen. Letztendlich ist es so, dass die eng stehende Zähne dazu führen können, dass mehr Karies und Zahnfleischentzündungen entstehen. Es kann zur Überbelastung der Zähne kommen, sodass der Zahn sich lockern kann und frühzeitig rausfällt. Die falsch stehende Zähne belasten sehr stark das Kiefergelenk. Die Folge ist, dass das Kauen nicht mehr als Mahlbewegung zu erkennen ist, sondern sich eine Hackbewegung entwickelt. Die Kiefer wächst asymmetrisch im Kindesalter und in der Jugend. Dadurch wird das Kiefergelenk stark belastet, was Schmerzen verursacht.

Arten von Behandlung:

Frühbehandlungen – bei den ganz kleinen ab dem 5. bis zum 9. Lebensjahr

Kieferorthopädische Behandlung  bei Jugendlichen und Erwachsenen

    • Herausnehmbare Behandlung, z. B. Platten, Aktivator, Bionator, Twin-Block
    • Festsitzende Behandlung (=Brackets), dabei auch selbstligierende Brackets, Keramikbrackets


Michaela Reindl

Laboratory

Dr. Nicola Schmitz

Praxisleitung / Kieferorthopädin

Dr. Schmitz und ihr Team wird sich gerne die Zeit nehmen, um Ihnen mit großem Einfühlungsvermögen die nötigen Eingriffe persönlich vorzustellen.

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!

Einen Termin vereinbaren
Zur Werkzeugleiste springen